FANDOM


Rose (Rosemarie) HathawayBearbeiten

Rosemarie Hathaway
Dargestellt von Zoey Deutch
[1]
Titel: Wächterin
Spitznamen Rose (von allen) 
Roza (von Dimitri) 
Kleiner Dhampir (von Adrian)
Kleines Mädchen (von Abe) 
Wildes Mädchen (von Dimitri)
Geboren: März (Ende)
Alter: 17 (VA-BP) 
18 (BP-TFH)
Status: Lebt
Herkunft:

Schottisch, türkisch

Wohnort:

St. Vladimir's Academy (vorher)

Köngshof

Rasse Schottisch/türkisch
Spezies: Dhampier
Beruf: Wächter
Moroi: Lissa Dragomir
Partner: Dimitri Belikov
Eltern: Janine Hathaway (Mutter) 
Ibrahim Mazur (Vater)
Geschlecht Weiblich
Haarfarbe: Dunkelbraun - Schwarz
Augenfarbe Dunkelbraun
Hautfarbe " Wie das Innere einer Mandel" (Roses Zitat)
Größe: ca.1,65
Erscheint in: Vampire Academy

Blutsschwestern

Blaues Blut  Schattenträume  Blutschwur  Seelenruf

Schicksalsbande

Rosemarie "Rose" Hathaway ist die Erzählerin und Heldin der Vampire Academy-Reihe. Sie ist eine Dhampirin und Wächterin und das einzige Kind und Tochter eines ( in ) berühmten Moroi Abe Mazur und der bekannten Wächterin Janine Hathaway. Sie wurde in der St. Vladimir Akademie erzogen, nachdem ihre Mutter sie in der Akademie absetzte, als sie jung war. Sie ist, seit sie fünf Jahre alt ist, die beste Freundin von Königin (ehemalig Prinzessin) Lissa Dragomir. Im Alter von fünfzehn Jahren starb sie beim gleichen Unfall, der die Familie Dragomir tötete, sodass nur Lissa, die Rose mit dem Element Geist zurückgeholt hatte, überlebt hätte. Das Zurückholen aus dem Tod hat bewirkt, dass Rose "schattengeküsst" ist, wie Anna, die Wächterin des Heiligen Vladimir. Im gleichen Jahr sind sie und Lissa von der Vampire Academy geflohen, nur um wieder zwei Jahre später von Wächter Dimitri Belikov zurückgebracht zu werden.

Bei der Rückkehr nach St. Vladimir, wurde Dimitri ihr Lehrer und ihr eigener Privatausbilder (Mentor). In nur ein paar Wochen haben sie sich ineinander verliebt, obwohl es verboten ist, weil sie beide später Wächter von Lissa werden, und noch dazu der Altersunterschied und das Dimitri ihr Lehrer ist. Im Alter von 17 Jahren hat sie gegen zwei Strigoi (Isiah und Elena) gekämpft und getötet, verlor aber ihren besten Freund Mason Ashford. Im Alter von 18 Jahren wurde sie verhaftet, wegen des (angeblichen) Mordes von Königin Tatiana Ivashkov, aber sie fand Lissas verlorene Schwester Jillian und den wahren Mörder der Königin, Tasha Ozera.

Sie ist berühmt für ihre Leistung, auch wenn sie nur eine Wächterin war, wobei auch die Freundin und Geliebte von Wächter Dimitri Belikov und die Wächterin der Königin Lissa Dragomir.

GeschichteBearbeiten

KindheitBearbeiten

Rosemarie wurde um Ende März geboren, ihre Eltern waren der Moroi Ibrahim Mazur und die Dhampirin Janine Hathaway. Janine ließ Rose im Schutz der St. Vladimir Academy, als diese noch ein kleines Kind war. Im Alter von fünf Jahren traf Rose Vasilisa "Lissa" Dragomir im Kindergarten und sie freundeten sich an. Im Alter von fünfzehn nahm die Familie Dragomir Rose und Lissa mit in den Winterurlaub. Lissas Vater Eric fuhr, außer ihm sasen noch Lissas Mutter Rhea, ihr Bruder Andre sowie Rose und Lissa im Auto. Sie verunglückten jedoch, als das Auto auf der gefrorenen Straße vom Kurs abkahm und in einen Baum fuhr. Eric, Rhea, Andre und auch Rose starben bei dem Unfall, nur Lissa überlebte. Diese konnte Rose mithilfe ihrer Heilfähigkeiten durch das Element "Geist" wiederbeleben. So wurde Rose wieder lebendig und gleichzeitig "schattengeküsst", wie die Wächterin Anna des heiligen Vladimir.

Nachdem Rose und Lissa nach dem Unfall an die Akademie zurückkehrten, wurde Rose noch leichtsinniger als früher, ein Effekt des "Schattengeküsstseins". Sie feierte wilde Parties und schlich sich mehrmals heimlich aus ihrem Wohnheim. Einmal versuchte sie durch ein Wohnheimfenster hinauszuklettern, stürzte und verletzte sich sehr. Miss Sonya Karp fand sie und heilte ihre Verletzungen mit "Geist", nachdem sie eine Vereinbahrung getroffen hatten, die Geheimnisse des anderen zu bewahren, nachdem Rose die Narben auf Miss Karps Stirn sah, welche sie sich selber wegen dem dunklen Geist zugefügt hatte. Ein anderes Mal schlichen sich Rose und Lissa aus dem Wohnheim, um  Abby Badica zu treffen, welche Rose eine Flasche Pfirsichschnaps im Tausch gegen mit Strasssteinen besetzte Sandalen geben hatte. Doch Sonya erwischte sie. Die drei liefen zurück zur Schule, als sie eine tote Krähe fanden, welche Lissa zurück ins Leben holte, genau wie damals Rose. Rose und Sonya waren Zeugen des Ereignisses, wodurch Sonya erfuhr, dass Lissa genauso wie sie selbst eine Geistbenutzerin war. Natalie Dashkov hatte es ebenfalls aus der Ferne beobachtet und berichtete das Gesehene ihrem Vater, Victor Dashkov, welcher später Lissa entführte, in der Hoffnung, dass sie ihn mit ihren Fähigkeiten vor einem schmerzvollen Tod durch eine Krankheit, unter der er litt und unweigerlich sterben würde, bewahren könnte. Sonya Karp riet Rose Lissa aus der Akademie wegzubringen, da die Wächter sie, wenn sie ihre besondere Fähigkeiten erkennen würden, Lissa für ihre Zwecke benutzen würden. Später flohen Rose und Lissa aus der Akademie.

Zwei Jahre lang schafften es Rose und Lissa unerkannt zu bleiben, doch dann wurden sie von dem Wächter Dimitri Belikov gefunden und zurück in die Akademie gebracht.

PersönlichkeitBearbeiten

Am Anfang der "Vampire Academy" Serie ist Rose eine impulsive und leichtsinnige Person, sie genießt Parties, Trinken und Jungs und bringt sich nur um Spaß zu haben in Schwierigkeiten. Nach einiger Zeit jedoch, vor allem nach Masons Tod, veränderte sie sich jedoch langsam zu einer respektablen Persönlichkeit. Sie versuchte herausufinden, wie sie eine bessere Wächterin werden könnte und zeigte eine respektablere Haltung gegenber den anderen Wächtern.

Genauso wie Dimitri besitzt Rose einen sehr stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie kann nicht einfach still dasitzen und zusehen, wenn Leute um sie herum leiden, sie würde versuchen etwas zu tun um zu helfen, selbst wenn es sich um einen total Fremden handeln würde. Sehr hingebungsvoll beschützt sie Unschuldige und Moroi. Oft beschützt sie Lissa, obwohl auch andere wie z.B. Dimitri diese beschützen wollen.        

Manchmal hat Rose außerdem eine ziemlich scharfe und sarkastische Zunge. Jedes Mal, wenn jemand etwas gegen sie sagt, hat sie einige sarkastische Kommentare parat und schlägt mit witzigen Beleidigungen zurück. Rose zögert nicht, ihre Meinung offen kundzutun und kann sehr stur an ihren Meinungen festhalten. Als Abe Mazur sie z.B. herausfordert, Baia, den Geburtsort von Dimitri, zu verlassen, zeigt sie ihm Gegenüber ziemlich kindische Frechheit, als sie sagt, dass sie bleiben würde. Sie kann sich ziemlich rebellisch gegenüber authoritären Personen verhalten, was sie zum Beispiel in ihrem Verhalten gegenüber Abe und auch Titania, der Königin der Moroi, zeigt.

Obwohl Rose nicht unbedingt eingebildet ist, ist sie sich doch der Tatsache bewusst, dass sie sehr gut aussieht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Mädchen an der Akademie ist sie nähmlich kurvenreich, anders als die eher schmächtigen Moroimädchen. Rose ist sehr stolz auf ihr Haar, vor allem auch, weil Dimitri ihr Haar liebt, was er mehrmals sagt.

Trotz vieler Veränderungen in ihrer Persönlichkeit, ist Rose eine ziemlich gesellige Person. Sie kann sehr warmherzig und freundlich zu Personen sein, und hat keine Angst davor neue Menschen kennenzulernen. Während Lissa die Leute eher mit ihrer ruhigen Art, ihrem vornehmen Benehmen und ihrer königlichen Art anzieht, bezaubert Rose die Menschen eher mit ihrem Sinn für Humor, ihrer Offenheit und dem frechen Verhalten. Wie Lissa hat auch Rose eine gewisse Ausstrahlung, die die Menschen in Scharen zu ihr hinzieht. Aber die beiden unterscheiden sich in der Tatsache, dass sich Lissas Reiz hauptsächlich aus ihrem königlichen Verhalten und ihrer Intelligenz ergibt und Roses eher aus ihren Witzen, sowie Brillianz und dem Talent die Moroi zu beschützen.

Rose hat mehrmals gezeigt, dass sie sich darauf versteht, ihre Ausstrahlung und ihr Aussehen dazu zu benutzen, die Informationen zu bekommen, die sie möchte. Außerdem hat sie ein Talent dafür, in den Gesichtern von Personen zu sehen, was diese fühlen oder denken. Außerdem kann sie sehr gut die Körpersprache anderer lesen und bemerkt Dinge, die anderen verborgen bleiben.

Rose zeigt aber auch so etwas wie Vorurteile, wenn es um die Politik der Moroi geht und um die Rolle, die Dhampire in dieser Welt spielen. Während sie aufwuchs, gab es einige Grundelemente und Prinzipien, die sich in ihr Gedächtnis einbrannten. Das wichtigste darunter ist das Motto der Wächter "Sie" (also die Moroi) "kommen zuerst". So brachte man ihr bei, dass bestimmte Handlungen tabu waren, und solche Gedanken blieben bis zu diesem Tag. Zum Beispiel zeigte sie große Verachtung gegenüber Bluthuren und Dhampiren, die keine Wächter werden wollten. Sie hielt es für eines der schlimmsten Dinge, wie man einen Dhampir nennen konnte und empfand das Konzept der Bluthuren als widerlich und beschämend. Nachdem sie einige Zeit in Baia bei den Belikovs verbracht hatte, wurden ihre Ansichten von ihnen etwas freundlicher, doch trotzdem könnte sie selbst niemals so werden und das Wächterdasein aufgeben. Rose glaubte, dass einige Dinge über die Moroigesellschaft konstant bleiben würden, wie zum Beispiel, dass man sich am Tag nicht vor Strigoi fürchten müsse, dass Menschen keinerlei Ahnung von ihrer Existents hätten und dass Strigoi die schützenden Schutzwalle um die Akademie und einige Wohnstätten der Moroi nicht übertreten könnten. Genau aus diesem Grund empfand sie dass Massaker der Badicas als so verstörend - denn es stellte einige ihre Grundüberzeugungen gänzlich infrage.

BeziehungenBearbeiten

FamilieBearbeiten

Janine HathawayBearbeiten

Ursprünglich hegte Rose einen ziemlichen Groll gegen ihre Mutter, da diese sie als Kleinkind einfach der Akademie übergab und sie nie besuchte. Als Janine jedoch während Rose Abschlusshahr an de Akademie kam, begannen sie ihre Mutter-Tochter-Beziehung langsam wieder aufzubauen, vor allem nach dem Vorfall in Spokane bei dem Rose Freund Mason Ashford ums Leben kam. Nachdem Rose angeschossen war, war sie sehr besorgt um ihre Tochter und fürchtete um ihr leben, obwohl diese sich bereits wieder erholt hatte.

Abe MazurBearbeiten

Bis zu ihrem 18. Lebensjahr hatte Rose nie Kontakt zu ihrem Vater und wusste noch nicht einmal, wer dieser eitgentlich war. Aber als Rose einmal von der Königin der Moroi, Titania, gemaßregelt wird, sagt diese außversehen den Vornamen von Rose Vater- Ibrahim. Die einzige Information die sie sonst noch von ihm hatte war, dass er ein Türke war und sie ihm sehr ähnlich sehen sollte. Das erste mal, dass Rose ihren vater traf war in Russland, auch wenn sie damals noch keine Ahnung hatte, wer er eigentlich war. Er sagte nur, dass er für jemanden in Amerika arbeiten würde und er sie im Auftrag dieser Person zur Rückkehr in die Akademie bewegen sollte. Er bat sie zurückzukehren, doch sie lehnte ab. Als sie sich das letzte mal in Russland begegneten, kurz vor ihrem Rückflug nach Amerika, gab er ihr seinen Schal. ("Es war sogar einer seiner besonders hübschen Schals: Kaschmir, in verschiedenen leuchtenden Farben, die eher in die Karibik passten, als nach Russland oder Montana.", Blutschwur, Kapitel 29, Seite 411). Nachdem Rose zurück in der Akademie war erzählte ihr ihre Mutter Janine Hathaway, dass der Mann den sie getroffen hatte ihr Vater war,  nachdem sie den Schal als ein Familienerbstück identifiziert hatte. Am Ende von "Seelenruf" ist Abe außerdem ihr Anwalt während der Anhörung Aufgrund des Mordes an der Moroikönigin Titania.

LiebeBearbeiten

Dimitri BelikovBearbeiten

Einfach ausgedrückt, ist Dimitri die Liebe ihres Lebens. Sie begegneten sich das erste mal, als Rose siebzehn war und Dimitri sie und Lissa nach ihrer Flucht zurück in die Akademie brachte. Er wurde ihr Mentor.

Bu-gcq ccaemlui

Dimitri Belikov (Danila Kozlovsky)

Zunächst betrachtete Rose Dimitri nur als ihren Schwarm, doch später bemerkte sie, dass ihre Gefühle für ihn mehr als nur Schwärmerei waren. Als sie unter Victor Dashkovs "Lustzauber" standen, gestand Rose Dimitri ihre Gefühle und beide hätten beinahe miteinander geschlafen, wenn Dimitri die List nicht durchschaut und Rose die verzauberte Kette vom Hals gezogen hätte. Sie wussten beide, dass sie nie zusammen sein können, da beide dafür bestimmt waren später Lissas Wächter zu werden und eine Beziehung ihren Pflichten somit im Wege stehen würde. Außerdem sagte Dimitri, dass er, sollte er seine Gefühle für Rose zugeben, er im Falle eines Strigoiangriffes sich vor Rose anstatt vor Lissa werfen würde. Rose war sehr traurig darüber, akzeptierte seine Entscheidung jedoch. Rose war sehr eifersüchtig auf Tasha Ozera, da diese in Dimitri verliebt war als sie ihn fragte, ob er ihr Wächter werden wolle. Doch trotz ihrer Wut und Eifersucht sagte Rose zu ihm, dass er die Chance nutzen und Tashas Wächter (und Vater ihrer Kinder) werden solle, was von Rose eine sehr selbstlose und noble Tat war. Doch Dimitri lehnte Tashas Angebot ab, da sein Herz bereits Rose gehörte. Rose und er versteckten ihre Beziehung vor den Augen der Wächter bis sie achtzehn war. Nachdem der dunkle Geist Rose für einen Moment kontrolliert hatte, wobei sie beinahe Jesse tötete, verhinderte Dimitri dies. Später schliefen sie miteinander. Doch ihre Glückliche Beziehung währte nicht lange, denn als die Akademie von Strigoi ngegriffen wurde, wurde Dimitri von Strigoi attackiert und angeblich getötet. Später erzählte Masons Geist ihr, dass Dimitri jedoch nicht tod sei sondern zu einem Strigoi geworden war. Und so verließ Rose die Akademie um das Versprechen, dass sie und Dimitri sich einst gaben einzuhalten: sollte einer von ihnen beiden in einen Strigoi verwandelt werden, würde der andere ihn töten. Rose fand ihn daraufhin in Russland und schlug ihm einen silbernen Pflock in die Brust, woraufhin er von einer Brücke in einen Fluss stürzte. Sie glaubte ihn getötet zu haben, später erhielt sie jedoch einen Brief von ihm, in dem er ihr mitteilte dass er noch am Leben war., da der Pflock nicht tief genug in seine Brust gerammt worden war. Sie fand einen Weg Dimitri mit Geist, der in einem Pflock eingebettet war, zu retten. Als Dimitri jedoch zurückverwandelt war sagte er ihr, dass er niemals wieder lieben würde.

Als Rose und Dimitri zusammen auf der Flucht waren, nachdem Rose beschuldigt worden war Titania getötet zu haben, kamen die Gefühle füreinander schnell wieder auf, obwohl beide dies jedoch leugneten. Nachdem Rose Victor Dashkov unter Einfluss von dunklem Geist getötet hatte, gestanden sie sich erneut ihre Liebe und schliefen miteinander.                                                                                                                                                     Nachdem Rose von Tasha Ozera angeschossen worden war, nachdem sie herausgefunden hatte dass diese die wahre Mörderin war, verfiel Dimitri in große Trauer, da er glaubte Rose verloren zu haben. Doch Rose erholte sich und sie konnten endlich eine richtige Beziehung führen, nachdem Dimitri der Wächter von Christian Ozera und Rose die Wächterin von Lissa wurde. In "Homecoming" resiten Dimitri und Rose zusammen nach Russland, wo Yeva andeutete, dass die beiden später heiraten würden. Daraufhin sagte Dimitri ihr, dass er sie gerne heiraten würde, doch Rose meinte, dass sie erst eine  "2" in ihrem Alter haben wolle, bevor sie heiratete.

In "Bloodlines" sagte Rose, dass sie immernoch zusammen waren, sich jedoch nie richtifg niederlassen konnten, da sie zu sehr um Lissa und Jill besorgt waren.

In "Indigo Spell", während des Hochtzeitsempfangs, tanzen Rose und Dimitri Arm in Arm miteinander.

Adrian IvashkovBearbeiten

Ihre erste Begegnung fand im Ski Resort während Weihnachten statt, wo Adrian bei einigen Gelegenheiten mit ihr flirtete. Er ging sogar soweit ihr Geschenke zu schicken, um ihre Zuneigung zu gewinnen. Nachdem Dimitri zu einem Strigoi geworden und sie aus Russland zurückgekehrt war, gab sie Adrian eine Chance. Sie sagte ihm, dass er ihr einen Brief schreiben sollte in dem er sie bat sich mit ihm zu treffen, was er auch tat. Sie begannen sich zu treffen, auch wenn einige ihre Beziehung nicht gerne sahen, und sie wurde eifersüchtig, als Adrian mit Avery Lazar flirtete. Als jedoch Dimitri und Rose wieder zusammenfanden machte Rose mit Adrian schluss, was für ihn sehr schwer war, da er sie immernoch liebte.

In "Bloodlines" sah Adrian immer Rose vor sich, wenn er die Augen schloss. Später kamen er und Sydney Sage zusammen und in "The golden Lily" stellt er fest, dass er, obwohl er immernoch verletzt ist über die Art und Weise wie er behandelt wurde, seine Zuneigung zu Rose verballst ist und er schon einige Zeit lang nicht mehr über sie nachgedacht hat.

Mason AshfordBearbeiten

Rose hatte eine kurze Beziehung mit ihrem besten Freund Mason Ashford, welcher sie schon seit vielen Jahren liebte. Doch Rose war nur mit ihm zusammen, da sie versuchte so über Dimitri hinwegzukommen. Sie sah in Mason nur einen besten Freund und Bruder. Als er in Spokane getötet wurde, bedeckte sie seinen Körper in dem Versuch, ihn vor Schaden zu schützen. Nach Masons Tod war sie seelisch sehr mitgenommen und trauerte stark um ihn. Da sie jedoch "Schattengeküsst" war, konnte sie später seinen Geist sehen und sogar mit ihm reden. Er versuchte ihr Nachrichten zu übermitteln um ihr zu helfen und verriet ihr den Platz, an dem sich die Strigoi versteckt hielten. Nachdem die Strigoi die Akademie angegriffen hatten verabschiedete sie sich von ihm und Mason verschwand.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.